Orchideenweg

Orchideenweg

Die Saison neigt sich dem Ende zu.

Die Orchideentäfeli sind abgeräumt. Sie werden im Frühling 2022 wieder die Standorte der Orchideen anzeigen.


Die Orchideen sind die Königskinder der Pflanzenwelt!

In der Schweiz findet man ca. 70 verschiedene Orchideenarten, die in den verschiedensten Lebensräumen vorkommen. Leider sind in den letzten Jahrzenten die Lebensgrundlagen unserer heimischen Orchideen durch Melioration und intensive Landwirtschaft (Überdüngung) sehr stark zurückgegangen.

Im Gebiet Sertel im Ortsteil Reiden gibt es noch Vorkommen von sechs bis sieben wilden Orchideenarten.

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht einige Vorkommen dieser wunderschönen Pflanzen den Interessierten zugänglich zu machen.

Mit diesen stabilen Tafeln wurden die Pflanzen Mitte Mai von Vereinsmitgliedern fachgerecht markiert. Schon vor der Blütezeit der Orchideen zeigen die Tafeln die Blattrosetten an den verschiedenen Standorten an.

Die gelungene Zusammenarbeit zwischen NaturReiden und der Schweizerischen Arbeitsgemeinschaft einheimischer Orchideen (AGEO) führte zu dieser Aktion, welche eine Bereicherung des beliebten Wanderwegabschnittes von der Pfadihütte zum Waldausgang im Sertel darstellt.

Im vergangenen Jahr wurde der Orchideenweg erfreulicherweise von vielen Interessierten aus Nah und Fern begangen und es gab viele positive Rückmeldungen. Das motivierte und spornte an, den Orchideenweg nun noch besser zu beschildern und zu pflegen.

Eine erste Vorarbeit für das neue Aufblühen ist jeweils schon im vorangehenden Herbst zu leisten. Alle Orchideenstandorte müssen gemäht und das Mähgut abgeführt werden. So wird sichergestellt, dass neue Pflanzen spriessen werden. Denn wildwachsende Orchideen sind standorttreu, verlangen aber eine ganz besondere Pflege. Was sie absolut nicht ertragen sind zu viel Nährstoffe, Düngemittel (Gülle, usw.) und Herbizide oder eine intensive Bewirtschaftung. Deshalb sucht man auf einer herkömmlich genutzten Wiese Orchideen vergeblich.

NaturReiden bot am Sonntag 6. Juni zwei geführte Exkursionen an zu den Orchideen.

Der Weg kann auch auf eigene Faust begangen werden und bei unterschiedlichen Entwicklungsstadien der Königskinder. Beim Erscheinen der Blätter oder später mit  verzaubernder Blüte, wie hier beim Fuchs‘ Fingerwurz.

Hier entlang führt der Orchideenweg von NaturReiden:

Quelle: Bundesamt für Landestopografie

Lassen Sie sich verzaubern!

Diese Orchideenarten gedeihen im Sertel:

  • Grünliches Breitkölbchen
  • Weisses Breitkölbchen
  • Grosses Zweiblatt
  • Breitblättrige Stendelwurz
  • Fuchs‘ Fingerwurz
  • Langblättriges Waldvögelein
  • Weisses Waldvögelein
  • Neu entdeckt: Vogel-Nestwurz und Rotbraune Stendelwurz (dazu gibt’s keine Tafel)