NaturReiden

Aktuell

Partizipationsprojekt der Oberstufe Reiden:
Biodiversität auf dem Schulareal

Die Schule Reiden ist auf dem Weg, das DVS-Label «Schule mit besonderem Profil» im Bereich Partizipation der Lernenden zu erwerben. Dafür leistet der Kanton Luzern einen finanziellen Beitrag, mit dem jede Klasse ein selbst gewähltes Projekt umsetzen darf.

Die Klasse Sek AB 3b hat sich dafür entschieden, etwas für die Artenvielfalt auf dem Schulareal zu tun und eine bunte Hecke aus einheimischen Gehölzen anzulegen. Fachlich wurden wir durch Markus Bieri vom Verein NaturReiden beraten. Zudem ist das Projekt Teil der Aktion “Heckentag Schweiz 2021”.

Im Vorfeld der Pflanzaktion musste einiges an Vorarbeit erledigt werden: So entdeckten wir bei der Begehung des Areals unzählige Pflanzen des einjährigen Berufkrauts. Das ist ein invasiver Neophyt, der die einheimischen Wiesenkräuter verdrängt. Unter grossen Einsatz entfernten die Schülerinnen und Schüler das Kraut im Juni 2021. Das zeigt Wirkung: Im Nachgang wurden nur noch ganz vereinzelte Exemplare gefunden. Top Arbeit!

Am 29.10.2021 fand die grosse Pflanzaktion statt: Die Jugendlichen durften in Gruppen ihre selbst ausgewählten Sträucher setzen. 30 Sträucher beleben nun die Wiese rund um den Schulgarten – noch klein, aber das wird sich ändern. Nun können die Pflanzen vor dem Winter anwachsen, bevor sie im Frühling hoffentlich fleissig austreiben. Die Klasse hat damit wertvollen Lebensraum für Vögel und Insekten geschaffen und darf mit Stolz auf die geleistete Arbeit zurückblicken.

An dieser Stelle herzlichen Dank an Markus Bieri vom Verein NaturReiden für die Expertise und die tatkräftige Mitarbeit.

Herzlichen Dank auch der Schulleitung Reiden für die wohlwollende Unterstützung unseres Projektes.

Klasse Sek AB 3b mit Caroline Wechsler